RIP Henning Mankell

Der schwedische Krimi-Autor Henning Mankell ist heute Morgen im Alter von 67 Jahren in Göteborg gestorben. Bekannt wurde er vor allem durch seine Kriminalromane rund um den Kommissar Kurt Wallander, dessen Fälle mehrfach verfilmt wurden. Der Schriftsteller war 2014  an Krebs erkrankt.

Im September hat er ein Buch über seine Erkrankung veröffentlicht. In „Treibsand – Was es heißt, ein Mensch zu sein“ schrieb er über sein Leben nach der Krebsdiagnose. „Zu leben heißt, Ja oder Nein sagen zu können. Tot zu sein heißt, von Schweigen umschlossen zu sein.“ Über seinem Kampf gegen den Krebs hatte er auch in einer Kolumne in der Schwedischen Tageszeitung, im Göteborgs Posten, berichtet.Über seinem Kampf gegen den Krebs hatte er auch in einer Kolumne in der Schwedischen Tageszeitung, im Göteborgs Posten,  berichtet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s