Vitaminbombenalarm zum Iftar…

Nach einem körperlich anstrengenden Wochenende, Bücherregale der Bauernhaushöhe angepaßt, aufgebaut und gefühlte 1000 Kartons aus allen Ecken & Winkeln des Hauses zusammengesucht, ausgeräumt, in die neue Bib geschleppt und unter erschwerten Bedingungen Bücher sortiert, gleich 2 leckere Salate zum Iftar.

Denn, obwohl ich viel lese, stehe ich mit dem Alphabet auf Kriegsfuß. Als bibliophile Spießerin mag ich meine Belletristikregale aber nach Autoren sortiert, also habe ich in Kleinstarbeit wie eine Grundschülerin innerhalb eines Anfangsbuchstabens durch Häufchenbildung die Reihenfolge festgelegt, was natürlich zeitintensiv war, etwa die Hälfte der Regalwand ist jetzt bestückt.

Unterbrochen wurde das ganze nämlich durch das regengeformte Schwimmbad, ok, Planschbecken, aber mit etwas Heilerde ähnlichem beigemengt, nur stinkiger und steiniger, in unserem 150 Jahre alten Keller. Der besteht aus lediglich 2 kleinen Räumen, die natürlich immer noch mit probevollen Umzugskartons vollgestellt ist, deren Material, wer hätte das gedacht, nicht wasserresistent ist.

Also habe ich den Nachmittag mit Räumen, ohne Platz zum Treten zu haben, verbracht, um zu  retten, was zu retten war, und die Ursache der Wasserschlacht zu ermitteln.

Nachdem das erledigt und ich wieder einigermaßen sauber bei meinen Büchern war, fiel meinem Freund ein, man könne einen Schrank aufbauen! Diesen Elan wollte ich nicht stoppen 😉 Also, wurde Kartons verrückt, mit Büchern, die Fachliteratur hat noch keinen Stammplatz im Haus, Betten geschoben, Tüten mit Vorhänge von A nach B geschleppt, um den zukünftigen Schrankplatz einer Stellprobe zu unterziehen: auf den Millimeter, da passt kein Finger zwischen Schrank und Decke, was das Aufstellen zu einer fummeligen Präzisionsarbeit machte.

Gemacht hätte, wenn nicht beim 2. Brett sich nicht ein Mangel an Schrauben aufgetan hätte, also Pause für mich, es begann das große Suchen. Ich ging derweil kochen ,mit dem entscheidenden Hinweis auf einen kl. Karton mit Schrauben an den sich in der Hektik des „mein Werkzeug liegt an vielen Orten und das ist gut so“ verlierenden theoret. Heimwerkers, der wohl ungehört blieb. Denn nachdem der halbe Ziegenstall tütenweise auf dem Gartentisch ausgebreitet war, ohne Finderglück natürlich, und mein erster Salat fürs Fastenbrechen so weit fertig war, und hatte Zeit, den Schraubenkarton schwenkend, die verzweifelte Suche zu beenden.

Mit allen Schrauben versehen nun der Schrankaufbau ohne weitere Verzögerungen, von dem erneuten Rückverschieben von Bett, Kartons und Kommode mal abgesehen, damit nicht nur der gute Schrank steht, sondern auch benutzbar ist, also seine Türen & Schubladen auch zu öffnen sind. Dann endlich: Feierabend & Iftar mit 2 Salaten!

 

Chilieger Putensalat mit Zucchinispaghetti & süßer Wassermelonensalat mit Schafskäse

 

13418980_995035773898726_1242519189526995708_n

Rezepte folgen morgen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s