Green, green, green are all my…pea soup with goat cheese pipes

Ausgewählt nach dem Zufallsprinzip ist die Gemüsesorte des Monats Januar also die gemeine Erbse.

Zu ihr hab ich eine verklärte kulinarische Kindheitserinnerung. Wie ich sie im Garten meines Großvaters gepflückt, auf der Wiese liegend, frisch aus den Schoten geklaubt und sie mir dann genüßlich in den Mund habe fallen lassen. Rund & glatt auf der Zunge und süß, wenn man drauf beißt. Als Kind gab es sie auch noch regelmäßig auf meinem Teller, als Buttergemüse zum heiß geliebten Kartoffelpürree. Diese Vorliebe für Nahrungsmittel, die auch zahnlosen Essern Freude bereitet, habe ich immer noch, aber Erbsen gab’s hier lange nicht mehr.

Auch nicht als klassische Erbsensuppe, aus getrockneten Erbsen zubereitet, wie z.B. die Berliner Löffelerbsen, die so gar nicht meins ist, weder ästhetisch, noch geschmacklich. In ihr findet sich Speck, Pökelfleisch oder Kasseler und dem konnte konnte ich schon als Kind nichts abgewinnen. Das hat sich auch mit zunehmenden Alter nicht geändert.

Also, was tun mit der Erbse?  Suppe ja, aber mit frischen bzw. gefrorenen Erbsen und ohne Fleisch dafür als Proteinlieferant, oder einfach weil ich ihn liebe, Ziegenkäse, yummi!!!

16403278_1239871706105499_2375172163718460973_o

 

recipe for 2

  • 1 tb olive oil
  • 20 g butter
  • 2 shallots, chopped
  • 1 glove of garlic
  • 1 leek, cleaned, cut in 1 cm thick slices (250 g)
  • 1 medium size potato, cut in 2 cm big cubes (200 g)
  • 1/2 l vegetable broth
  • 300 g peas, fresh or frozen
  • coarsed sea salt & white pepper
  • 120 g goat cheese, without rind
  • 1 tb Dijon mustard
  • 1 tsp thyme leaves
  • 3 slices toast without its bark
  • 1 egg, whisked
  • 50 ml milk
  • 60 g instant polenta
  • 200 ml sunflower  oil for frying
  • crème fraîche & some slices of rocket, sorrel or watercress for decorating

 

16386859_1240117026080967_2305740821110307123_n

 

how to do

  • heat the olive oil & butter in a big saucepan by medium temperature
  • sweat the shallots & garlic for 3 min till they are smooth & glazed
  • stir from time to time
  • add the leek & roast further 3 min
  • add the potato cubes & stir
  • after 5 min add the broth
  • bring to simmer by high temperature & afterwards cook for 12 min
  • add the peas & cook for 2 min
  • take from the cooker & spice with salt & pepper
  • mash with a blender very smooth
  • strain through a sieve portion by portion & discard the arrears
  • for the croȗtons crumble the goat cheese in a bowl
  • add the mustard, thyme, 1/2 salt & 1 pinch of pepper
  • unroll the toast slices to get rectangles of 10 x 14 cm, divide, to get 6 rectangles
  • spread with 2 tsp goat cream on each rectangle & roll it from the long side to a pipe shape
  • whisk egg & milk in flat big bowl
  • add the polenta in another flat bowl
  • brush each cheese „pipe“ with the milk-egg mix & roll it in the polenta
  • set it for 30 min into the fridge to get it harder
  • just before serving heat the sunflower oil in a big frying pan by medium to high temperature
  • roast the cheese pipes gold brown from all sides for about 2-3 min
  • set them on a plate covered with kitchen paper to let them drain
  • reheat the soup just before serving
  • pour the soup into a  soup bowl & decorate with creme fraîche & the rocket & serve with the cheese pipes

 

 

smell, taste & go for the show…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s