Zitronenrisotto mit frittierten Zucchini

Weil der lesende Mensch auf keinen Fall verhungern darf, die anderen sollten das natürlich auch nicht, & ich selber weiß, dass man aus lauter Unlust die Geschichte zu verlassen, gerne zu etwas nebenbei greift, die Vernünftigen unter uns wählen dann natürlich getrocknete Datteln, Nüsse & Co., aber ich hab’s ja nicht so mit Vernunft, deshalb sollte ich spätestens nach 3 Tagen den Weg in die Küche finden, um dort etwas zu kochen, was nicht ewig dauert & man dann beim Lesen essen kann 😉

Für mit einer Hand essbar eignet sich Risotto ganz wunderbar. Man braucht nicht viele Zutaten, man muss nicht unbedingt lange schnippeln, nur Stehvermögen braucht man, es sei den man stellt ’nen Stuhl vor den Herd, von dem aus das etwa 20-minütige Rühren absolviert, wobei Profis, aber wirklich nur die sogar lesen können 🙂

Dieses Rezept ist übrigens eine Silvester- Resteverwertung. Für meine Cocktailrezepte hatte ich u.a. Bio Zitronen gekauft, zu viele, und bevor die wieder unter im Obstkorb das Zeitliche segnen..

Mein Vorsatz dieses Jahr den Kompost weniger mit organisationsbedingt verdorbener Ware zu füttern steht.

Nun aber zum Rezept, ich muss gleich noch meine Herbstrübchen ernten, gehört zu meinem Wintergemüsseprojekt, dazu dann nächstes Mal mehr.

 

recipe for 2

  • 1 kleine Zucchini, durch den Spiralschneider gedrückt
  • 1/2 Knoblauchknolle
  • etwa 1/2 l Pflanzenöl zum Frittieren
  • 250 g Risottoreis
  • 2 El Olivenöl
  • 1 Schalotte, gehackt
  • 1 Biozitrone, Zesten & Saft
  • 1/8 l Weißwei450 ml Gemüsebrühe
  • 1 El Butter
  • 5 El Sahne
  • 6 El Parmesan, gerieben
  • Salz & Pfeffer

how to do

  • den Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen
  • den Knoblauch in Alufolie packen & im Ofen 50 min backen
  • oder aber
  • den Knoblauch ohne Alufolie!!! in die Mikrowelle legen, etwa 10 min., bis man die Knolle, nach einer Abkühlphase oder mit Handschuhen, leicht eindrücken kann
  • in der Zwischenzeit für das Risotto das Olivenöl in einer tiefen Pfanne oder einem Topf  erhitzen, den Reis hinzufügen & ein paar Minuten unter ständigem Rühren anschwitzen
  • dann die gehackte Schalotte hinzugeben
  • den Knoblauch aus der Schale drücken & zum Reis geben
  • die Zitronenzesten & den Saft hinzugeben
  • den Weißwein hinzugeben
  • alles leicht köcheln lassen
  • ab jetzt ständig Brühe hinzugeben, der Reis muss immer feucht sein, sollte aber nicht in der Flüssigkeit schwimmen, und rühren
  • das dauert etwa 20-25 min.
  • in der Zwischenzeit, trotzdem das Risotto nicht vergessen!, vorsichtig das Pflanzenöl erhitzen, wenn Blasen an einem Holzstäbchen aufsteigen ist es soweit
  • die Zucchinispaghetti hineingleiten lassen & frittieren
  • herausnehmen & auf etwas Küchenpapier abtropfen lassen
  • dann Butter und Sahne dazu geben, unterrühren
  • mit Salz & Pfeffer abschmecken
  • den Parmesan unterrühren
  • auf einem Teller mit den Zucchinispaghetti anrichten

 

smell, taste & go for the show..

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s