Auch ich kann grün: Avocado-Forellen-Flan zu Silvester

WAS ICH WOHL IRGENDWIE NICHT KANN; IST TECHNIK 😦    Das habe ich gerade in meinem „geplant“- Ordner entdeckt, ich hätte schwören können, es veröffentlicht zu haben.

 

Da ich an den Weihnachtstagen ich ja mal wieder meine antike Phase hatte, ich finde wahrlich, dass das Essen & Trinken in halb oder ganz liegender Position offiziell als Anzeichen von Hochkultur interpretiert werden sollte, war mir an Silvester, was mit zwei Hunden, davon ein Welpe auch so gar nicht nach PARTY schreit, nach stilvollem Menu à table.

Einzige Bedingung es durfte nicht zu aufwendig sein, viel Zeit zum Kochen bleibt gerade irgendwie nicht, zwischen Lesen, Aussaatplanung für mein Projekt 2018 der Selbstversorgergarten des Stadtkindes & Mitsouko, so heißt de junge Hundedame, die noch nicht ganz stubenrein ist, & Spinoza, der mit seinen fast 20 Monaten natürlich schon seit ewigen Zeiten ansagt, wenn die Blase drückt. Dumm nur, dass er es mit dem Wildpinkeln der Dame so hält, wie ich mit dem Essen, wir können da einfach nicht nur zusehen 😉 Was bei ihm heißt, sie pieht ein Bächlein und er strullert voller Mannesstolz mit erhobenen Bein ’nen Ozean. Und als wäre das noch nicht genug der Arbeit fürs Frauchen, muss sie sich höchst interessiert das Spektakel aus nächster Nähe ansehen, und kreuzt dazu noch während des Wasserfallens, nur leider ohne den für solche Schauspiele üblichen Regenschutz. Also feudele und schrubbe ich, wische und reinige, dass ich ausgesprochen glaubhaft die Hauptrolle in einem typischen 50er Jahre Werbespot für Haushaltsgerätschaften aller Art übernehmen könnte.

Aber zurück zum Menu, besser zur Vorspeise: Ein Forellen-Avocado-Flan, leicht geschärft mit rosa Pfeffer & eine zarte Säure durch Zitronensaft & dazu eine süßscharfe Sauce. Man macht nicht mehr dreckig als ein scharfes Messer, einen Pürierstab, ne Pfanne & ein kleines bisschen Muskelkraft, um die Zitronenhälfte zu pressen. That’s it!

 

recipe for 2

  • 300 g geräuchertes Forellenfilet
  • 1 Bio-Zitrone, halbieren, eine Hälfte erneuert halbieren, Viertel als Deko beiseite legen
  • 3 kleine Avocados, Fruchtfleisch lösen, etwa 4-6 dünne Scheiben mit Zitronensaft beträufeln und zur Seite stellen
  • 150 g Crème fraiche
  • 3 Tl rosa Pfefferkörner, im Mörser zerstoßen
  • Salz
  • 100 g weißer Zucker
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln,
  • 2 rote Chilischoten, der Länge nach 4x einschneiden bis fast nach zum Stil, das eine Art Blüte entsteht
  • vorsichtig die Samen entfernen
  • 2 Knoblauchzehen, grob gehackt
  • 3 cm Ingwer, fein gehackt
  • 75 g kalte Butter
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • Salz & weißer Pfeffer

 

how to do

  • Forellenfilet, Avocadofleisch & die Crème fraiche mit einem Pürierstab pürieren
  • den zerstoßenen rosa Pfeffer untermischen & mit dem Saft der halben Zitrone & etwas Salz abschmecken
  • die Masse in kleine Flanförmchen füllen & für mindestens 30 min in den Kühlschrank stellen
  • in der Zwischenzeit die Frühlingszwiebeln putzen, den harten grünen Teil & die behaarten Köpfe entfernen, den Rest längst halbieren und unter kaltem Wasser von event. Sand befreien
  • in einer Pfanne den Zucker vorsichtig erhitzen & das Gemüse darin unter rühren karamellisieren
  • die kalte Butter dazu geben & schmelzen lassen
  • dann die Brühe hinzugeben
  • mit Salz & Pfeffer abschmecken
  • die Flans auf einen Teller stürzen & mit der Sauce & dem karamellisiertem Gemüse anrichten, mit den Avocadoscheiben & Zitronenvierteln dekorieren
  • dazu ein selbst gebackenes Baguette

 

smell, taste & go for the show…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s