Big in Japan..scharfe Miso-Dashi- Ramen mit Lachs

Japans Suppenkasper isst Ramen, eine Suppe benannt nach den gleichnamigen Nudeln. Ursprünglich aus China gibt es sie seit dem 19. Jh. auch Japan. Heute werden sie in sogenannten Ramen-Läden, den Ramen-ya, verkauft. Alleine in Tokio gibt es 5000 dieser Suppenküchen oft mit geheimen Ramen Rezepten, hinzu kommen noch die Stehimbisse, Tachigui, und die Yatai, mobile Verkaufsstände. Außerhalb Japans gelten Ramen Restaurants noch als Trendrestaurants, aber eigentlich sind sie vor allem super leckeres Fastfood.

Die Ramen Nudeln bestehen aus Weizenmehl, Wasser & Salz. Man kann sie selbst herstellen, kauft getrocknete, gedämpfte oder aber man nimmt vorgekochte Ramen, die lediglich für 90 Sekunden in heißem Wasser gelegt werden müssen, bevor sie in die Brühe kommen.

Die wohl verbreiteste ist die Dashi-Brühe, ein Sud aus getr. Thunfischflocken & getr. braunem Seetang.

Umami, was mit fleischig, würzig, wohlschmeckend übersetzt werden kann, eine der fünf Geschmacksrichtung neben süß, sauer, bitter & salzig ist 1909 vom japanische Chemiker Ikeda Kikunae als geschmacklich ausschlaggebender Bestandteil von Dashi identifiziert worden. Ein UmamiGeschmack wird vornehmlich durch Salze der Glutaminsäure hervorgerufen, die als Aminosäure ein natürlicher Baustein verschiedener Proteine (Eiweiße) ist, und daher sowohl in fleisch-, fisch- und milchhaltigen Lebensmitteln vorkommt wie auch in Gemüse oder Algen, wie den Kombu.

Nun ist es aber Zeit für eine Geschmacksprobe, also an die Töpfe 🙂

 

recipe for 2

2 l Dash-Brühe

  • 15 x 15 cm Platte getr. Kombu (getr. brauner Seetang)
  • 175 g Bonitoflocken/ Katsuobushi

 

how to do

  • den Kombu feucht abwischen
  • Kombu mit 2 l Wasser in einer gr. Topf geben & bei mittlerer Hitze 15-20 min köcheln lassen; das Wasser darf NICHT kochen!
  • Kombu mit einer Zange aus dem Wasser nehmen; es kann für einen 2. Brühansatz benutzt werden
  • Bonito-Flocken in das Kombu-Wasser geben & einrühren & 2 min mitköcheln lassen
  • Herd ausschalten & die Brühe 5 min. ziehen lassen

 

recipe for 2

  • 2 l Dashi
  • 1 Tl Zucker
  • 4 El Sojasauce
  • 2 Tl Sesamöl
  • 2 El Reisweinessig
  • 4 El rote Misopaste
  • 3 El süß-scharfe Chilisauce
  • 2 Lachsfilets à 170 g
  • 200 g Brokkoli-Röschen, möglichst klein & ohne Strunk
  • 400 g Ramen-Nudeln
  • 2 El Sesamsamen
  • 2 weich gekochte Eier
  • 3 Frühlingszwiebeln, in schmale Ringe geschnitten
  • 2 Tk Chiliöl

 

how to do

  • die Dashi-Brühe in einem großen Topf bei mittlerer Hitze zum Köcheln bringen
  • Zucker, Sojasauce, Sesamöl, Reisessig, Miso-Paste hinzufügen & 10 min köcheln lassen
  • die Brokkoliröschen hinzugeben & 5 min köcheln lassen
  • den Lachs abtupfen & in 2-3 cm große Würfel schneiden
  • Lachs hinzugeben
  • weitere 10-15 min köcheln lassen, Brokkoli sollte noch bissfest sein
  • in der Zwischenzeit die Nudeln nach Packungshinweis zubereiten & die Eier kochen, von der Schale befreien & halbieren
  • Nudeln auf 2 Schalen verteilen
  • Brühe mit dem Gemüse & Lachs in die Schale geben
  • Frühlingszwiebeln & Eier dazu geben
  • mit Sesamsamen & Chiliöl beträufeln

 

smell, taste & go for the show…

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s