Blumenkohl, ganz ohne weiße Sauce ;-)

Da ich den April ja hauptsächlich mit der Verteilung  meiner unzähligen Saatkörnchen verbracht habe, ist das  Schreiben etwas zu kurz gekommen. Ich habe Ende April auch meine  Kohlsorten unter die Erde gebracht:

Im Hochbeet wachsen jetzt Weißkohl, Rotkohl & Wirsing, die ich dummerweise nicht vernünftig beschriftet hatte, so dass ich etwas warten musste, um zu erkennen, was sich in welcher Reihe befindet. Dann noch Grünkohl aus meiner alten Heimat und Rosenkohl, letzteren liebe ich sehr, die beide ins westliche Beet, zwischen die Säulenbäumchen gekommen sind. Dann ist da noch den Chinakohl, weil ich mich als nächstes im Fermentieren, in der Kimchi Herstellung, probieren will. Natürlich gibt’s auch einen wunderschönen, hellgrünen, ein bisschen wie der Pantonefarbton von 2017, Romanesco, vorgezogen, der ist heute ins Beet gekommen. Naja, und einen violetten & einen weißen Blumenkohl gibt’s es natürlich auch.

Bei so viel zu erwartender Kohlernte habe ich fleißig meine Kochbücher durchstöbert und in den Foodblogs nach Anregungen für Kohl gesucht.

Dabei bin ich auf diesen Blumenkuchen gestoßen. Wer hätte es gedacht bei meinem Küchengott Ottolenghi, der übrigens nächsten Monat in London ein neues, sein 6., Restaurant mit dem Fokus auf vegetarische Menues, eröffnet.

Der Kuchen ist schnell zubereitet, schmeckt auch kalt köstlich, ist also Pick-nick tauglich & macht was her mit seiner Zwiebel-Sesam-Deko auf jedem Sommerbuffet.  Ich habe einen einfache Salat, natürlich frisch aus dem Beet 😉 mit gerösteten Sonnenblumenkernen dazu gegessen & finde, dass die Säure eines Zitronen-Joghurt-Dips, vielleicht mit ein klein wenig Tahinpaste, dem kalten Kuchen gut tut. Was natürlich Geschmackssache ist 🙂

 

recipe for 1 cake ∅ 24 cm

  • 1 kleiner Blumenkohl, in 3 cm große Röschen zerteilt ca. 450 g
  • 1 mittelgroße rote Zwiebel, geschält ca. 170 g
  • 75 ml Olivenöl
  • 1/2 TL fein gehackter Rosmarin
  • 7 Eier
  • 15 g frische Basilikumblätter, gehackt
  • 120 g Mehl, gesiebt
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL gemahlener Kurkuma
  • 150 g geriebener Parmesan
  • etwas zerlassene  Butter für den Rand der Form
  • 1 EL weißer Sesamsamen
  • 1 TL Schwarzkümmelsamen
  • Salz & Pfeffer

 

 

31946220_1681517021940963_1754228200335998976_n

 

how to do

  • den Backofen auf 200 Grad C vorheizen
  • die Blumenkohlröschen mit 1 TL Salz in einem Topf geben & mit Wasser bedecken
  • zum Kochen bringen & 15 Min. garen, bis sie so weich sind, dass sie sie sich mit einem Löffel teilen lassen
  • in ein Sieb abgießen & abtropfen lassen
  • von der Zwiebel 4 Scheiben abschneiden, oder da meine Zwiebel schon etwas älter war, de Zwiebel teilen, und von jeder Hälfte 3 Scheiben abschneiden
  • die restliche Zwiebel hacken
  • in einer kl. Pfanne die Zwiebelwürfel & den Rosmarin in dem Öl bei mittlerer Temperatur anschwitzen, dabei ab & zu umrühren
  • die Zwiebel abkühlen lassen & anschließend in einer gr. Schüssel mit den Eiern & dem Basilikum sorgfältig verquirlen
  • gesiebtes Mehl, Backpulver, Kurkuma, Parmesan, 1 TL Salz & reichlich frischer schwarzer Pfeffer & umrühren bis die Mischung klumpenfrei ist
  • vorsichtig die Blumenkohlröschen unterziehen, ohne dass sie zerfallen
  • die Springform mit Backpapier auskleiden, den Rand mit zerlassener Butter einpinseln
  • den Sesam & Schwarzkümmel vermischen & auf den gebutterten Formrand streuen, sodass sie daran kleben bleiben
  • die Butterkohlmasse einfüllen & die Zwiebelringe bzw. Halbringe dekorativ darauf verteilen
  • den Blumenkohlkuchen im mittleren Teil des Ofens für 45 Min. backen, bis er gestockt & goldbraun ist
  • für die Garprobe mit einem Stäbchen einstechen, es sollte sauber wieder herauskommen
  • den Kuchen vor dem Essen etwas abkühlen lassen

 

 

smell, taste & go for the show…

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s