Die USA feiert den national Cupcake Day & wir feiern mit

und ganz besonders feiere ich, dass ich endlich ein Frosting-Rezept gefunden habe, das auch mir schmeckt 🙂

Statt diese elende Buttercrème-Variante, deren Fettgeschmack (es geht mir wirklich nicht um den Fettanteil oder die Kalorien) ich mag es einfach nicht, oder die Frischkäse-Alternative, die mir dann wiederum zu säuerlich ist, ja, nennt mich Mäkelmaus! Deshalb habe ich es diesmal mit einer Mascarpone, Quark & Puderzucker Mischung probiert & was soll ich sagen, ich frag mich, warum ich das noch nicht früher probiert habe?

Wahrscheinlich, weil ich mich sonst von Cupcakes ernähren würde 🙂

Anlass für die Cupcakes Zubereitung war eine kurzfristige Besuchsankündigung am Wochenende. Ich musste ein Abendessen vorbereiten (Lammhackbraten mit Tomaten-Confit & Tahini Sauce, das Rezept gibt es hier schon auf dem Blog, dazu einen im Ofen gedünsteten Minzreis mit einem Walnuss-Oliven-Granatapfel Salsa) & ein spätes Frühstück zaubern. Das was ich im Haus hatte, waren der Rest einer Schokotorte & ein paar Äpfel. Also wollte ich eigentlich meinen französischen quatre quart Apfelkuchen backen. Da ich dann morgens vom National Cupcakes Day gelesen hatte, dachte ich mir, ich könnte doch schnell noch die Franzosen wenigstens kulinarisch mit den Amis vereinen  😉

Bei dem quatre quart , was übersetzt 4/4 heißt, handelt es sch um einen super einfachen & schnellen frz. Klassiker, bei dem die 4 Zutaten: Butter, Mehl, (Puder-) Zucker & Eier zu gleichen Teilen vermengt & gebacken werden. Jetzt könnte man, wenn man mag, noch mit einer beliebigen Menge Vanille, Zimt oder Zitrusfrucht aromatisieren. Die Teigmenge ist eigentlich ausreichend für eine 26 x 10 cm Kastenform oder am zuckersüßen Cupcake-Tag für 12 normal große Muffins. 

recipe for 12 Cupcakes

  • 4 Eier à 50 g
  • 200 g Mehl, gesiebt
  • 200 g (Puder-) Zucker, wenn Puderzucker, dann gesiebt
  • 200 g Butter, flüssig
  • 2 Äpfel, geschält,  entkernt & in kl. Würfel geschnitten
  • 2 Tl Zimtpulver

Frosting

  • 250 g Quark
  • 250 g Mascarpone
  • 200 g Puderzucker
  • Saft !/2 Zitrone
  • 1 Prise Zimt
  • getrocknete Apfelscheiben zur Dekoration

how to do

  • zuerst den Ofen auf 180 Grad C vorheizen & die Muffinformen mit Papiereinsätzen  bestücken
  • in einer Küchenmaschine oder mit dem Handrührer in einer großen Schüssel den Zucker mit den Eiern cremig schlagen
  • die flüssige Butter hinzugeben, dann das Mehl darüber sieben & den Zimt hinzufügen, durchrühren
  • den Teig auf die Muffinförmchen verteilen, so dass sie zu etwa 1/2 bis 2/3 gefüllt sind
  • auf den Teig jeweils 1 El voll Apfelstückchen drücken (normalerweise gebe ich die Apfelstücke in den Teig, aber damit die gleichmäßig auf die Muffins verteilt werden, gebe ich sie hier auf den Teig)
  • die Muffinform(en) in den Ofen schieben & für etwa 30-40 Min. backen, danach aus dem Ofen nehmen & nach etwa 5 Min. die Paperförmchen mit den Muffins auf ein Kuchengitter stellen & sich erkalten lassen
  • in der Zwischenzeit die Zutaten für das Frosting in eine Schüssel geben & mit einem Handrührgerät leicht cremig schlagen, in einen Spritzbeutel geben oder einfach mit dem Esslöffel auf die erkalteten! Cupcakes geben & mit dem getr. Apfelring dekorieren

smell, taste & go for the show…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s